Solaranlage selbst bauen - Bekomme alles für die Unterkonstruktion und die Montage einer Solaranlage von kuhnsolar

Schritt für Schritt: Solaranlage selber bauen mit kuhnsolar

Willkommen bei kuhnsolar! Möchtest du dein eigenes Solarsystem aufbauen, aber weisst nicht wo du anfangen sollst? Keine Sorge, wir sind hier, um dir zu helfen! In unserem interaktiven Leitfaden “Schritt für Schritt: Baue deine Solaranlage selbst mit kuhnsolar” zeigen wir dir, wie du deine eigene umweltfreundliche Energiequelle aufbauen kannst. Egal ob du ein Solaranfänger oder ein erfahrener Heimwerker bist, unser Leitfaden enthält detaillierte Anleitungen und praktische Tipps, damit du dein Solarsystem sicher und einfach auf dein Dach bauen kannst.

Dank unserer innovativen und hochwertigen Solarkomponenten kannst du nicht nur deinen ökologischen Fußabdruck reduzieren, sondern auch deine Energiekosten senken. Wir bieten dir eine Vielzahl von Solarprodukten und Lösungen, die perfekt auf deine individuellen Bedürfnisse und dein Budget abgestimmt sind. Egal ob du dich für eine kleinere Solaranlage oder ein größeres System interessierst, unser Team steht dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Bereite dich darauf vor, die Sonnenenergie in deinem eigenen Zuhause zu nutzen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Lege selbst Hand an und spare richtig Geld. Gehe mit kuhnsolar den ersten Schritt in die Zukunft der preiswerten und nachhaltigen Energie!

Einführung in Solarsysteme

Ein Solarsystem besteht aus mehreren Hauptkomponenten, die zusammenarbeiten, um Sonnenlicht in nutzbare Energie umzuwandeln. Es ist wichtig, die verschiedenen Komponenten zu verstehen, um eine gute Entscheidung für die Solaranlage treffen zu können.

Die Solarmodule sind der Schlüsselbestandteil eines Solarsystems. Sie bestehen aus mehreren Solarzellen, die das Sonnenlicht auffangen und in Gleichstrom umwandeln. Die Solarmodule werden normalerweise auf dem Dach oder an anderen sonnigen Stellen installiert, um maximale Sonneneinstrahlung zu gewährleisten. Sie sind sehr langlebig und haben üblicherweise eine Herstellergarantie von bis zu 30 Jahren.

Der Wechselrichter ist ein weiteres wichtiges Element eines Solarsystems. Er wandelt den von den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in den für den Haushaltsgebrauch benötigten Wechselstrom um. Der Wechselrichter ist in der Regel im Haus oder in der Nähe des Solarsystems oder des Stromzählers installiert.

Die Montagesysteme halten die Solarmodule sicher an Ort und Stelle. Es gibt verschiedene Arten von Montagesystemen, darunter Dachmontagesysteme, Bodenmontagesysteme und freistehende Montagesysteme. Die Wahl des richtigen Montagesystems hängt von den baulichen Gegebenheiten und Ihren individuellen Bedürfnissen und Kenntnissen ab. Bei kuhnsolar bekommst du ein einfach zu montierendes easyUP Montagesystem mit Videoanleitungen zur Montage für Unerfahrene.

Der Stromspeicher wird am Tag bei hoher Sonneneinstrahlung geladen um bei Nacht und bei geringer Sonneneinstrahlung den Strom wieder abgeben zu können.  Hiermit erhöht der Stromspeicher den Eigenverbrauch des produzierten Stroms. Eigenverbrauch ist die sinnvollste Nutzung des Solarstroms, da beim Eigenverbrauch ca. 0,30€ pro kWh gespart werden können, während bei der Netzeinspeisung 0,086€ pro kWh verdient werden können.

Vorteile des Baus einer eigenen Solaranlage

Solartechnologie hat sich in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt und ist zu einer attraktiven Option für umweltbewusste Verbraucher geworden. Solaranlagen wandeln Sonnenlicht in saubere und erneuerbare Energie um, die zur Stromversorgung Ihres Haushalts verwendet werden kann. Im Vergleich zu herkömmlichen Energiequellen haben Solarsysteme eine Vielzahl von Vorteilen.

Solaranlagen sind eine nachhaltige Energiequelle, da sie die Sonnenenergie nutzen, die täglich und kostenlos verfügbar ist. Durch die Reduzierung des Verbrauchs von nicht erneuerbaren Energieträgern wie Kohle oder Öl können Solarsysteme dazu beitragen, die Umweltbelastung zu verringern und den Klimawandel zu bekämpfen.

Darüber hinaus können Solarsysteme langfristig zu erheblichen Kosteneinsparungen führen. Indem Sie Ihre eigene Energie erzeugen, können Sie Ihre Stromrechnungen senken und sich von den steigenden Energiepreisen unabhängig machen. Die Amortisierung der Kosten für den Bau eines Solarsystems kann je nach Größe und Nutzungsdauer des Systems variieren, aber langfristig können erhebliche Einsparungen erzielt werden.

Beim Selbstbau einer Solaranlage profitierst Du von weiteren überzeugenden Vorteilen gegenüber einem Fremdbau. Hier sind einige der Hauptvorteile des Selbstbaus

  1. Kostenersparnis: Bei einigen Komponenten lassen wir die Zwischenhändler aus und kaufen direkt beim Hersteller. Damit haben wir Zugriff auf preiswerte Komponenten. Mit deiner Eigenmontage hilfst du uns unsere Kostenstruktur klein zu halten. Diese Ersparnisse können wir direkt an dich weitergeben. Und natürlich fallen die Montagetrupps weg. Die wirst du auf deiner Rechnung natürlich nicht finden. So sparst du insgesamt bis zu 10.000€ je nach Anlagengröße. Lese hier mehr zum Thema: Was kostet eine Solaranlage?
  2. Lernmöglichkeiten: Der Selbstbau eines Solarsystems bietet eine großartige Lernmöglichkeit. Du kannst mehr über Solartechnologie, Elektrik und erneuerbare Energien im Allgemeinen lernen. Dieses Wissen kann dir in Zukunft bei anderen DIY-Projekten oder bei der Wartung deines Solarsystems von Nutzen sein.
  3. Beschleunigung der Energiewende: Indem du selbst mit anpackst hilfst du den Fachkräftemangel in der Solarbranche zu lösen. Wir können so schneller und mehr Solaranlagen bauen und kommen früher an unser Ziel der nachhaltigen und erneuerbaren Wirtschaft.

Du tust mit eigener Kraft und der Kraft deiner Freunde / Familie aktiv etwas für die Umwelt. Ein schöneres Do-it-yourself Projekt kann man sich kaum vorstellen.

Schritt 1: Planung deines Solarsystems

Die Planung deines Solarsystems ist ein wichtiger erster Schritt, um sicherzustellen, dass dein Solarsystem deinen Anforderungen entspricht und ordnungsgemäß funktioniert. Selbstverständlich übernehmen wir die Planung für dich. Hier sind einige wichtige Punkte, die wir bei der Planung beachten:

  1. Standortanalyse: An erste Stelle steht eine Überprüfung des Standortes deines Hauses, um sicherzustellen, dass genügend Sonneneinstrahlung vorhanden ist. Bäume, Gebäude oder andere Hindernisse können den Ertrag deines Solarsystems beeinträchtigen. Mit einer Standortanalyse ermitteln wir den idealen Ort und Anzahl der Module für deine Solaranlage
  2. Ertragsrechnung: Mit Hilfe deines durchschnittlichen Energieverbrauchs deines Hauses und der Ausrichtung deiner Solaranlage ermitteln wir eine Rendite und Amortisation. So weisst Du, ab wann sich deine Solaranlage bezahlt gemacht hat. In der Regel kommen wir durch unser preiswertes Angebot hier auf Spitzenwerte. Wenn Du selbst einmal eine unabhängige Ertragsrechnung machen mächtest gehe am besten auf den Ertragsrechner von Stiftung Warentest.
  3. Komponenten: Die Unterkonstruktion, Wechselrichter und Stromspeicher werden so geplant, dass sie für deine Anlagengröße und Dacheindeckung passen. Wir setzen auf hochwertige Markenprodukte von zum Beispiel Jinko, Trina und sungrow.

Schritt 2: Anmeldung der Anlage beim Netzbetreiber

Bevor du dein Solarsystem an das Stromnetz anschließen kannst, musst du deine Anlage beim Netzbetreiber registrieren lassen. Dies dient dazu, die Einspeisung von Solarstrom ins Netz zu überwachen und sicherzustellen, dass die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden.

Die Registrierung erfolgt in der Regel online oder über entsprechende Formulare. Alles was mit der Registrierung zu tun hat übernehmen wir natürlich für dich.

Schritt 3: Lieferung der Komponenten zu dir nach Hause.

Nachdem wir deine Anlage geplant und angemeldet haben werden dir die Komponenten zugesandt. Dies dauert ab Bestellung in der Regel nicht länger als 14 Tage. Du wirst Deine Solaranlage mit uns also sehr schnell auf dein Dach bauen können.

Schritt 4: Montage Deines Solarsystems

Die Montage deines Solarsystems erfordert sorgfältige Planung und korrekte Installation, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Natürlich gibt es bei der Selbstmontage auch einige Herausforderungen. Hier sind einige Tipps für die Montage deines Solarsystems:

  1. Schrägdachmontage: Wenn du deine Solarmodule auf einem Schrägdach installierst, stelle sicher, dass das Dach in gutem Zustand ist und die erforderliche Tragfähigkeit aufweist. Folge unseren Videoanleitungen und verwende die beigefügten Befestigungselemente, um die Solarmodule sicher zu befestigen.
  2. Flachdachmontage: Bei der Montage auf einem Flachdach solltest Du sicherstellen, dass die Dachhaut nicht beschädigt wird. Uaßerdem ist aufgrund der Windlasten auf eine ausreichende Beschwerung zu achten.

Schritt 5: Anschluss Deines Solarsystems durch den Elektriker

Sobald du die Module auf dein Dach gebaut und zusammengesteckt hast kann ein Elektriker kommen und die Solaranlage anschließen. Idealerweise kennst du einen Elektriker, der bei dir im Haus bereits elektrische Installationen gemacht hat und beauftragst ihn mit dem Anschluss. Ansonsten helfen wir dir gerne dabei einen passenden Elektriker für den Anschluss zu finden.

Fazit

Wenn du mit dem Gedanken spielst deine Solaranlage selbst zu bauen, dann können wir dich dabei nur ermutigen. Wir begleiten dich auf dem Weg und geben dir Schritt für Schritt Anleitungen an die Hand mit denen dein Selbstbau sicher ein Erfolg wird. Auf diesem Weg sparst du gleich doppelt. Beim Bau Deiner Solaranlage und bei der nächsten Stromrechnung. Kontaktiere uns gerne für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch und wir freuen uns darauf dich zu unterstützen. Jetzt Angebot anfragen!

Jetzt Solaranlage günstig kaufen

    Wie können wir Dich am besten erreichen?

     

    Bitte nenne uns die Adresse des Objekts, auf dem Du Deine PV-Anlage montieren möchtest.


     

     

    Wenn möglich, sende uns bitte ein Foto des Daches auf dem Deine Anlage installiert werden soll.

    (JPG oder PNG | 3 MB max.)